Peter Hauser

Biografie

Geboren 1943 in Bärnbach, lebt seit 1980 in Düsseldorf
1957 – 1963 Kunstschulen in Graz und Linz/Donau
1965 – 1977 Mitglied der Sezession Graz, Mitbegründer der “Künstlergruppe 77″ Graz
1965, 1968, 1969 und 1975 Förderungspreise der Stadt Köflach
1969 Kunstpreis des Landes Steiermark
1972 Förderungspreis des Landes Steiermark
1979 Kunstförderungspreis der Stadt Graz und den Köflacher Kunstpreis
Hauser entwickelt dreidimensionale Bildobjekte (“Signale”), indem er monochrome Flächen, ausgehend vom Quadrat oder Kreis in verschiedenen Ebenen zueinander stellt sowie zwei- oder mehrteilige Objekte, die jedes herkömmliche Bildformat sprengen.
Mitte der 70er Jahre entfernt er sich weitgehend von seinen Signalobjekten und optischen Zeichen und arbeitet nun malerisch.
Außer den Objekten und den dazugehörigen Werkskizzen und Entwürfen arbeitet er von Anfang an einem selbständigen grafischen Werk.
Bei den jüngeren Arbeiten auf Papier gelingt es ihm, mit den Mitteln der fernöstlichen Kalligraphie auf subtile Weise rhythmische Empfindungen zu visualisieren und das, wo nichts ist, sichtbar zu machen.
Das Objekt, das sich immer mehr zur Skulptur entwickelt bleibt allerdings bis in die jüngste Zeit stets sein Hauptanliegen.
Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, seit 1980 vornehmlich in Deutschland.

Kontakt

Peter Hauser
Graf-Recke-Str. 83, D-40239 Düsseldorf
Tel. +49-(211)-663331
mobil +49-170-4824462
e-mail: hauser_peter@web.de