Fria Elfen

Biografie

geboren 1934 in Wien
Studium an der Akademie für Bildende Künste in Wien bei Prof. Herbert Boeckl und Prof. Albert Paris Gütersloh, seit 11.11.1959 in St. Margarethen
1965 Erwerb des Bürgerhauses in Breitenbrunn, in dem sie heute lebt und arbeitet.

Seit 1965 Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland
Beteiligung an Ausstellungen, Aktionen und Gemeinschaftsarbeiten der IntAkt Wien, der Gruppe 77 Graz, und des Kunstvereins SüdOst, Wiener Neustadt/St. Pölten, Beteiligung an Kunstmessen und Symposien
Seit Anfang der 70er Jahre Auseinandersetzung mit Sprache und Schrift, Ausstellungen im Bereich konkreter Kunst und visueller Poesie, textile Objekte und Installationen, Künstlerbücher und Buchobjekte, künstlerische Beiträge in Kunstzeitschriften, Mail Art, Kunst im öffentlichen Raum und soziokulturelle Arbeiten.
Raum- und Lichtinstallationen mit Plexiglas, Licht/Schatten und Spiegelelementen, seit Anfang der 80er Jahre unter Einbeziehung von Fotos und Fotostrukturen

Einzel- bzw. Gruppenausstellungen (Auswahl)
1965 „Österreichische Kunst heute“, Bochum
1981 „Die Innenwelt der Buchstaben“, Landesgalerie Eisenstadt
1982 „Schwingungsdiagramm nach Joseph Haydn“, Kulturzentrum Oberschützen
1984 Staatsstipendium für Bildende Künste, Bundesministerium für Unterricht und Kunst
1985 Förderungspreis für Bildende Kunst der Burgenland Stiftung Theodor Kery
1985 „Der künstliche Baum“, Installation des barocken Stiegenaufgangs, Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz
1987 „Über die Hecke schauen“, soziokulturelles Portrait eines Ortes (Neudau) in Zusammenarbeit mit der Steirischen Kulturinitiative, Graz
1991 „Geistes Gegenwart“, Museum Bochum
„Erd Atem“, Installation Künstlerhaus, Graz
1992 „Erd Flügel“ IntAkt Loft, Galerie Insam, Wien
1994 „Regenbogenbrücke“, Chisinau, Moldavien, (UNESCO Projekt)
1995 „zwischen fast nichts und nichts“, Diözesanmuseum Eisenstadt
1997 „Schrift und Bild“, Landesgalerie Eisenstadt
1998 Burgenländischer Landeskulturpreis für Bildende Kunst
„Lichtwege“, Installation des OHO, Oberwart
2000 „Masken“, Wort und Bild Galerie, Wien
„Lichtwege“, ein Portrait von Heinz Janisch in der Reihe Menschenbilder, Radio Ö1
„Schwebzeilen“, Installation im Funkhaus Eisenstadt, Kulturherbst 2000
„border art“, Galerie Mouratti, Wien
„N.achdenken“, Dezemberheft „BRAVDA“, Wiener Neustadt (Gotthard Fellerer)
2001 „Verwandlungen“, Personale Leinnerhaus, Eisenstadt
„Bringen unsere Schatten ins Gleichgewicht“, Personale, Foyer des Landestheaters Darmstadt
2002 „weil wir malsteine sind“, KUGA, Großwarasdorf
„Objectif 1 – Art – Objectif 1“, Cité des Arts, Paris
2003 „aus dem schatten ins licht“, Galerie Art Pannonia, Deutsch Jahrndorf
Anerkennungspreis Burgenland Stiftung Theodor Kery
„Orte – Raum Skulptur“, Neufeld/Leitha
„Rosen, Mimosen, Herbstzeitlosen“ Künstlerinnen – Positionen seit 45, Kunsthalle Krems
2004 „Gegen-Positionen“, Künstlerinnen in Österreich 1960-2000, Stiftung Wörlen, Passau
„Raum um Raum durchschreiten“, Landesmuseum Eisenstadt
„Beredte Hände“, Residenzgalerie Salzburg
„Jenseits des Schreibens“, Installation der Karmeliterkirche, Wiener Neustadt
„Die Lust am Text“, Landesgalerie Eisenstadt
2005 „Vom Schatten ins Licht“, Galerie Gut Gasteil
“Bildobjekte und Installationen“, Personale, Cselley Mühle, Oslip
2006 „Zwischenräume“, Personale, raum, impuls, Waidhofen/Ybbs
2007 „Chance to change“, 7. Europäischer Workshop, Cselley Mühle, Oslip
Infeld Haus der Kultur, Halbturn
2009 „Best of Austria“ zur Österr.Kulturhauptstadt, Lentos Kunstmuseum Linz „Schattenträume“,Personale, Künstlerhaus Wien
„Ornament und Muster“, kuratiert von Eva Maltrovsky, Cselley Mühle, Oslip

Biography

born in Vienna in 1934
studied at the Academy of Fine Arts in Vienna (Prof. Albert Paris Gütersloh,
Prof Herbert Boeckl), since 1959 living in Burgenland, since 1965 in Breitenbrunn/Neusiedlersee
Since 1965 exhibitions in Austria and other countries of Europe
participated in exhibitions and collective projects of Group 77, Graz, group Intakt, Vienna, group SouthEast, Wiener Neustadt / St.Pölten, participated in Art Fairs and symposions

Since the 70ties working with language and typographic material, artists books and mail art, in exhibitions of concrete art and visual poetry
Since the 80ties textile objects and installations with acrylic material, illumination and mirror effects in exhibition halls, later by using structures of nature as material

Exhibitions (selection)

1965“Austrian Art of today“,Museum Bochum
1981“the inner world of letters“,gallery of Burgenland, Eisenstadt
1982“oscillatory diagram of Joseph Haydn’s music“ cultural center and university of music, Oberschützen
1984 scholarship for Fine Arts, Federal ministry for art and education, Vienna
1985 price for promoting Arts, Burgenland Stiftung Theodor Kery
1987“looking across the hedges“,sociocultural portrait of a village, Neudau, in cooperation with the Styrian Cultural Initiative
1991 “presence of spirit“ Museum Bochum”
„breath of earth“ Künstlerhaus, Graz
1992 “wings of earth”,Intakt Loft, Galerie Insam,Vienna
1994 “rainbowbridge“ Chisinau, Modavia (Unesco Project)
1995 “between almost anything and nothing”, Diocese Museum of Eisenstadt
1997 ”letters and images” Gallery of Eisenstadt
1998 Price for fine Arts Burgenland
“Path of Light” cultural center OHO, Oberwart
2000 ”Scipture in Suspense”,in the hall of the Eisenstadt Radio Station
2001 ”bringing your shadows into equilibrium”,Foyer of the Darmstadt Theatre
“Objectif 1-Art-Objectif 1”Cité des Arts, Paris
2003 ”changing from shadow to light”Galerie Art Pannonia, Deutsch Jahrndorf
Prize promoting Fine Arts Theodor Kery,
“locality,space,sculpture”,Neufeld/Leitha
“Roses,Mimoses,Saffiron” female artists, positions since 45, Kunsthalle Krems
2004 ”Contra Positions”,female artists in Austria 1960-2000, Stiftung Wörlen, Passau
“Traversing space by space” Museum Eisenstadt
“meaningful hands” Residential Gallery, Salzburg
“beyond scripture” installation, carmelite Church, Wiener Neustadt
“Lust for text” Gallery of Eisenstadt
2005 “from shadow to light“,Gallery Gut Gasteil
„Objects and Installations“, Cselley Mühle, Oslip
2006 “Spaces“, raumimpuls,Waidhofen/Ybbs
2007 “Chance to Change“, 7.European Workshop, Cselley Mühle, Oslip
2009 “Best of Austria“ Lentos Artmuseum, Linz accompaning the Austrian Cultural Capital Activities
„Ornament and Pattern“ Cselley Mühle Oslip, curator Eva Maltrovsky

Kontakt

Fria Elfen
Eisenstädterstraße 8
7091 Breitenbrunn, Austria
T: +43-(0)2683-5268
F: +43-(0)2683-5268
M: +43-(0)699-12672879
E: fria.elfen@aon.at